OstertalBahn aktuell 2017

Neuigkeiten und Informationen 
helfende rund um die Ostertalbahn...


Stellen Sie sich Ihre Fahrstraße durch einen Klick auf die Weichenlaternen.

 

Startseite
Entrée • Home page

Aktuell
Actualités • News

Museumsbahn
Train musée •  Museum train

Wir über uns
Nos buts • About us

Fotoalbum
Galerie Photos • Picture Galery

Links
Liens • Links

Impressum
Empreinte • Imprint

 



20.10.2017

OstertalBAHN ehrte zum Saisonabschluss treue Fahrgäste
 

Die geehrten Eisenbahn-Fans der Ostertalbahn: Peter und Anne Breunnig, Arnold Brocker, Uwe Koch,
Bernhard Fritz, AkO-Geschäftsführer Jürgen Mühlhoff und Roland Bischoff (von inks). Foto: B & K.
 
Mit den planmäßigen Fahrten am 15.Oktober 2017 beendete die Ostertabahn die diesjährige Saison des Museumszuges. Dabei konnten alle Fahrtteilnehmer die letzten Fahrten im wahrsten Sinne des Wortes in vollen Zügen genießen.

Unter den Fahrgästen waren auch mehrere, die der Ostertalbahn schon seit Jahren die Treue halten und sich immer wieder eine Fahrt mit dem Museumszug durchs Ostertal gönnen. Diese treuen Fahrgäste erfuhren nun aus Anlass der Saisonabschlussfahrten eine besondere Ehrung und erhielten Dank-Urkunden des Arbeitskreises Ostertalbahn von Geschäftsführer Jürgen Mühlhoff.

Ausgezeichnet wurde das Ehepaar Anne und Peter Breunig aus Theley. Sie belegten mit 70 Fahrkarten ihre besondere Verbundenheit mit der Ostertalbahn. 44 Fahrkarten erinnerten Alfons Brocker aus Bliesen an viele schöne Stunden im Ostertal. Uwe Koch aus Hoof hat seit der Aufnahme des Betriebes des Museumszuges im Jahr 2001 keinen Fahrtag versäumt und Bernhard Fritz aus Herborn steigt seit 2003 regelmäßig in Schwarzerden zu einer Ausflugsfahrt in den Zug ein.

Eine weitere Urkunde konnte an diesem Tag einem Eisenbahn-Fan ausgehändigt werden. Roland Bischoff hatte an diesem Wochenende seinen Schnupperkurs als Ehrenlokführer absolviert und erhielt nach der letzten Fahrt seine Teilnehmer-Urkunde als Nachweis über den erfolgreich absolvierten Lehrgang.

05.10.2017

Der OstertalBAHN-Kalender 2018 ist da!

Ab sofort ist der OstertalBAHN-Kalender für 2018 erhältlich. Frisch aus der Druckerei stellen wir darin für das kommende Jahr die Ostertalbahn-Lok V 60 15613 in stimmungsvollen Bildern im Betriebsalltag vor. Aufnahmen mit dem Museumszug von verschiedenen Zugleistungen im Ostertal sind ebenso enthalten wie vom Bauzugeinsatz beim Umbau des Bahnhofs Ottweiler.

Natürlich ist der Kalender wie in den Vorjahren wieder mit einem "Gutschein 2 für 1" verbunden. Dieser Gutschein berechtigt zur Fahrt mit dem Museumszug der Ostertabahn in der Saison 2018 an einem planmäßigen Betriebstag für 2 Personen, wobei der Fahrpreis für eine erwachsene Person für eine Hin- und Rückfahrt im Wert von 9,80 EUR mit dem Kauf des Kalenders bereits abgegolten ist. Es muss lediglich noch der Fahrpreis für die zweite Person bei der Fahrt entrichtet werden.

Der Kalender eignet sich damit natürlich nicht nur als dekoratives Element für das eigene Heim, sondern auch als Geschenk für jeden Eisenbahnfreund. Bei einem Kaufpreis für den Kalender von 10,00 EUR erhalten SIe einschließlich Gutschein also einen echten Mehrwert!

Den Kalender können Sie in den Zügen der Ostertalbahn (auch bei den Nikolaus-Sonderfahrten) käuflich erwerben oder erhalten ihn auf dem Versandweg auf Bestellung (zzgl. Versandkosten) bei der

Geschäftsstelle des Arbeitskreises Ostertalbahn (AkO) e.V.
z.Hdn. Jürgen Mühlhoff
Tel. 06821 / 501930 oder per Mail info-gs@ostertalbahn.de

    

04.10.2017

Fleißige Hände bei der OstertalBahn - drinnen und draußen

Bei der Eisenbahn gibt es immer alle Hände voll zu tun. Und normalerweise würden noch einige helfende Hände zusätzlich benötigt. Gerade, wenn sich das Jahr dem Ende zuneigt merkt man häufig, dass die Zeit für verschiedene Arbeiten knapp wird. Auch bei der OstertalBahn ist das nicht anders. Die aktiv in der Werkstatt, dem Zugbetrieb oder der Infrastruktur tätigen Mitglieder waren in den zurückliegenden Wochen in ihren Bereichen sehr aktiv. Hier wollen wir dazu einen kleinen Überblick über die Tätigkeiten geben und damit nicht zuletzt die Arbeit unserer Aktiven würdigen.

Unsere Werkstatt war wieder sehr fleißig. Neben den in Arbeit befindlichen Waggons 201 und 202 wurde mit der Aufarbeitung des Motors der 332 312 begonnen. Wie bei der Arbeitsaufnahme festgestellt wurde, musste ein Zylinder komplett erneuert werden. Bis die neuen Teile eintraffen, wurden u.a. schon mal alle Zylinderköpfe aufgearbeitet. Inzwischen konnte die Motorrevision erfolgreich abgeschlossen werden und die Lok hat bereits ihre ersten Probefahrten in Schwarzerden ohne Probleme absolviert.

Auch die Vorbereitungen für die Neulackierung des Wagens 201 sind zwischenzeitlich weit gediehen. Der gesamte Wagenkasten wurde abgeschliffen und grundiert. Dabei wurden auch verschiedene Blecharbeiten ausgeführt. Bei der Aufarbeitung der Dachfläche wurde festgestellt, dass auch hier noch Blecharbeiten notwendig sind.

Im Zuge der Wartungsarbeiten an  Bauwerken wurden verschiedene Vegetationsarbeiten durchgeführt. Dies ist wichtig, damit u.a. Wurzelwerk bei Brücken und Stützmauern das Mauerwerk nicht beschädigt. Auch Räumungsarbeiten durch 
unwetterbedingt umgestürzte Bäume waren in den zurückliegenden Wochen wiederholt erforderlich.

Im Bereich des Bahnübergangs in Niederkirchen wurden die straßen- und bahnseitigen Signalanlagen aufgearbeitet, um die Erkennbarkeit und den Warneffekt wieder zu verbessern.


 
04.08.2017

Fahrzeugwechsel bei der Ostertalbahn - Zwei ereignisreiche Tage mit viel Schwerlast

Der 1. und 2.August waren Action-Tage für die Ostertalbahn. Vorgesehen waren sowohl der Transport einer weiteren Köf III nach Schwarzerden, die Verladung unseres Klv 54 für den Transport in seien neue bayerische Heimat und das Aufsetzen des Dampflokkessels der 52 8147.

Doch der Reihe nach. Zuerst ging es am 1.August morgens früh nach Bietigheim-Bissingen. Hier wurde 332 312 mit Hilfe eines Teleskopkrans auf einen Spezial-Tieflader verladen. Noch am selben Nachmittag erreichte der Transport mit der Lok den Bahnhof Schwarzerden
.


Am nächsten Morgen standen in Schwarzerden gleich zwei Teleskopkräne bereit. Zunächst wurde 332 312 abgeladen und in ihrem neuen Heimatbahnhof aufgegleist. Danach begann für Klv 54 00013 der Weg in seine neue Heimat mit dem Verladen. Nachdem durch Demontieren der Funkantenne und des Makrofons auf dem Kabinendach auch die zulässige Höhe für den Transport eingehalten wurde, konnte sich der Tieflader mit dem Schwerkleinwagen aufmachen in den Bayerischen Wald. Hier wird der Klv künftig bei der Ilztalbahn zwischen Passau und Freyung in der Streckenunterhaltung eingesetzt werden. Schließlich wurde noch der Kessel mit der Feuerbüchse von 52 8147 auf das Fahrgestell der Dampflok aufgelegt. Kurz nach MIttag waren alle geplanten Arbeiten mit den Kränen erfolgreich abgeschlossen. 



06.07.2017

Verkehrssicherung an den Gleisanlagen der Ostertalbahn

Nach den Bauzugeinsätzen der beiden letzten Tage ging es am 5.Juli - für unser Personal weit weniger stressig  - in Sachen Wartung der eigenen Infrastruktur weiter. Da die Vegetation langsam auch im Ostertal wieder die Gleisanlagen zurückerobert, mussten diesem (Aus-)Treiben dringend Einhalt geboten werden. Die Fa. Janßen erledigte das in diesem Jahr für uns und rückte der "grünen Hölle des Ostertals" mit einem Zweiwege-Unimog zu Leibe.




05.07.2017

Kurzfristiger Bauzugeinsatz für OstertalBahn-Loks

Am 3. und 4.Juli waren unsere Loks Köf 11 098 und V 60 15613 in Sachen Bauzug unterwegs. Im Bahnhof Ottweiler lief die Baumaßnahme zur Erneuerung von 6 Weichen an und wir haben kurzfristig mit unseren Loks ausgeholfen. Am Montag war zunächst ein Zug mit Langschienen in Neunkirchen abzuholen und in Ottweiler zur Entladung bereitzustellen (Foto links). Am Dienstag wurde zuerst ein Zug mit dem Gleisbauschienenkran und Schotterwagen für die beiden neuen Weichen 1 und 24 von Neunkirchen Hbf nach Ottweiler gebracht (Foto rechts bei der Ausfahrt aus Neunkirchen Hbf). Am Nachmittag wurde ein weiterer Zug von Neunkirchen mit Fc-Wagen nach Ottweiler gefahren, mit dem abschließend dann noch die beiden neu eingelegten Weichen eingeschottert wurden. Nach dem Rücktransport des Zuges nach Neunkirchen war dann für uns Feierabend.

22.05.2017

Sonderzug zum "10.Mittelalter-Sommer-Spektakel" auf Burg Lichtenberg am 25. Juni 2017

Die Burg Lichtenberg bei Kusel gehört zu den imposantesten Burganlagen Deutschlands. Die Anlage mit 423 m Länge wurde im 12.Jahrhundert erbaut und ist in ihrer Substanz noch sehr gut erhalten. Das einzigartige Panorama der Burg, gepaart mit dem mittelalterlichen Treiben und den attraktiven Angeboten hinterlassen regelmäßig einen unvergesslichen positiven Eindruck auf die Besucher. Die mittelalterlich gestalteten Holzstände und Zelte sowie die historische Gewandung der Aussteller sind selbstverständlich. Auf der gesamten Burganlage werden mehrere mittelalterliche Musik- und Tanzgruppen in bunten Gewändern mit allerlei fremdartigem Instrumentarium nach alter Sitte das Publikum unterhalten.

Am Sonntag, 25. Juni 2017 bringt Sie unser Zug von Ottweiler zu dem Spektakulum auf Burg Lichtenberg. Der Zug fährt in Ottweiler um 11.00 Uhr ab. Am Bahnhof Schwarzerden wartet bereits ein Zubringer-Bus, der Sie direkt zur Burg Lichtenberg bringt. Um 16.30 Uhr holt Sie der Bus dort auch wieder ab und bringt Sie rechtzeitig zur Abfahrt unseres Zuges zum Bahnhof Schwarzerden. Mit dem Sonderzug sind Sie gegen 17.30 Uhr wieder in Ottweiler zurück.

Exklusiv für die Fahrgäste der Ostertalbahn haben wir wieder ein ganz besonderes Angebot geschnürt: 
Die OstertalBahn bringt Sie mit einem Sonderzug ab Bahnhof Ottweiler nach Schwarzerden und von hier per Bustransfer zur Veranstaltung auf der Burg - und natürlich wieder zurück. Für die Bahnfahrt mit Platzreservierung, den Bus-Transfer und den Eintritt zur Veranstaltung auf der Burg zahlen Erwachsene nur 17,- EUR, Kinder von 5 bis 14 Jahren 8,- EUR. Erforderlich ist eine Anmeldung per Telefon unter 06858 / 1465 oder per eMail an ako@ostertalbahn.de.  Abfahrt des Zuges im Bahnhof Ottweiler (Gleis 4) um 11.00 Uhr; Rückfahrt ab Burg um 16.30 Uhr. 

Wichtiger Hinweis: Bitte haben Sie Verständnis, dass die Sonderfahrt nur bei ausreichendem Interesse und entsprechender Kostendeckung stattfinden kann. An dieser Stelle möchten wir darauf hinweisen, dass die Erlöse aus unseren Fahrten ausschließlich für den Erhalt unserer historischen Fahrzeuge verwendet werden. Wir sind jedoch trotz den jährlich weiter steigenden Ausgaben auch im Zusammenhang mit den immer umfangreicheren gesetzlichen Bestimmungen bemüht, die Fahrpreise so gering wie möglich zu halten. Bei Zugausfall werden die Fahrpreise selbstverständlich erstattet; weitergehende Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.


18.04.2017

Saisoneröffnungsfahrten an Ostern

Über die Osterfeiertage hat die OstertalBahn die Betriebssaison 2017 eröffnet. Mit sechs Zügen zwischen Ottweiler und Schwarzerden hatten die Fahrgäste jeweils wieder Gelegenheit, das Ostertal aus einer anderen Perspektive kennen zu lernen. Zahlreiche Gäste nutzten am Samstag bereits die Züge auch zu einem Besuch des traditionellen Ostermarktes in Osterbrücken. Auch am Ostermontag war der Museumszug mit zahlreichen Familienausflüglern wieder unterwegs. Hier einige Eindrücke von den  Fahrten des Museumszuges zwischen Ottweiler und Schwarzerden.


07.04.2017

Mit Sonderzug und Bus zum "Burgfrühling auf Burg Lichtenberg"

Mitten im Frühlingserwachen lädt die Burg Lichtenberg zu einem großen Fest: Am Sonntag, den 21. Mai, geht der „Burgfrühling“ in die dritte Runde.  Mit dem Blumen- und Kräutermarkt, Sonderausstellungen in den Museen, Mitmachstationen für Kinder, verschiedenen Musikdarbietungen, Wanderungen und Führungen und einem reichhaltigen kulinarischen Angebot wird den Besuchern auch in diesem Jahr ein abwechslungsreiches und buntes Programm geboten. Den Flyer zur Veranstaltung können Sie hier downloaden.

Die Museen auf Burg Lichtenberg begehen zeitgleich den „Internationalen Museumstag“. Aus diesem Anlass zeigt das Urweltmuseum GEOSKOP die neue Sonderausstellung „Sehnsucht Urwald“. In der Naturschau in der Zehntscheune ´und in der Musikantenland-Jugendherberge werden die Bilderausstellungen „Birnbäume“ und „Tierisch“ zu sehen sein.

Auf der Bühne in der Unterburg geht nach der offiziellen Eröffnung des „Burgfrühlings“ die Musik ab. Zunächst werden sich die Ensembles der Musikschule Kuseler Musikantenland vorstellen, dann spielt das Trio „Jürgen Wüst & Co“, am Nachmittag folgt die USAFE Band „Wings of Dixie“. Harfenklänge der Harfenistin Sonia Koch bereichern nicht nur den Gottesdienst der Evangelischen Kirchengemeinde Burg-Lichtenberg in der Burgkirche, sondern werden auch später in der Zehntscheune zu hören sein. Ein Highlight ist die Koch-Schau der Kulinarischen Landstrasse mit Küchenmeister Oliver Allmang am Nachmittag. 

Exklusiv für die Fahrgäste der Ostertalbahn haben wir wieder ein ganz besonderes Angebot geschnürt: 
Die OstertalBahn bringt Sie mit einem Sonderzug ab Bahnhof Ottweiler nach Schwarzerden und von hier per Bustransfer zur Veranstaltung auf der Burg. Für die Bahnfahrt mit Platzreservierung und den Bus-Transfer zahlen Erwachsene nur 14,- EUR, Kinder von 5 bis 14 Jahren 7,- EUR. Erforderlich ist eine Anmeldung per Telefon unter 06858 / 1465 oder per eMail an ako@ostertalbahn.de.  Abfahrt des Zuges im Bahnhof Ottweiler (Gleis 4) um 10.00 Uhr; Rückfahrt ab Burg um 17.30 Uhr. 

Wichtiger Hinweis: Bitte haben Sie Verständnis, dass die Sonderfahrt nur bei ausreichendem Interesse und entsprechender Kostendeckung stattfinden kann. An dieser Stelle möchten wir darauf hinweisen, dass die Erlöse aus unseren Fahrten ausschließlich für den Erhalt der historischen Fahrzeuge verwendet werden. Wir sind jedoch trotz den jährlich weiter steigenden Ausgaben auch im Zusammenhang mit den immer umfangreicheren gesetzlichen Bestimmungen bemüht, die Fahrpreise so gering wie möglich zu halten. Bei Zugausfall werden die Fahrpreise selbstverständlich erstattet; weitergehende Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.


17.02.2017
    Bahnanlagen sind kein Spazierweg und kein Spielplatz!

In letzter Zeit ist leider wieder vermehr festzustellen, dass Bahnanlagen als Spazierweg auch von Erwachsenen oder sogar als Spielplatz von Kindern genutzt werden.

Auch wenn die Gleisanlagen als Abkürzung oder als Fotomotiv auf den ersten Blick noch so verlockend erscheinen - hier droht ernste Gefahr! Schienenfahrzeuge können - anders als Fahrzeuge auf der Straße - Hindernissen nicht ausweichen und haben aufgrund ihrer Masse und des stählerenen Fahrweges einen erheblich längeren Bremsweg.

Immer wieder wird von angesprochenen Personen darauf hingewiesen, dass auf der Ostertalbahn nur die Museumszüge fahren und deren Fahrzeiten aus dem Aushangfahrplan ersichtlich sind. Dabei wird nicht berücksichtigt, dass auch in den übrigen Zeiten immer wieder Fahrten auf der Strecke stattfinden, z.B. Sonderzüge, Bauzüge für die Streckenunterhaltung, Überführungsfahrten von Lokomotiven auch anderer Bahnunterunternehmen u.a.

Der wichtigste Grundsatz lautet also: Bahnanlagen sind keine Spielplätze, es ist verboten, sie zu betreten! Zuwiderhandlungen stellen eine Ordnungswidrigkeit dar und können nach § 28 des Allgemeinen Eisenbahngesetzes entsprechend geahndet werden.

Leider muss bei etlichen angesprochenen Personen Unverständnis bis hin zu Arroganz festgestellt werden. Das Eisenbahninfrastrukturunternehmen behält sich daher ausdrücklich vor, künftig in derartigen Fällen Anzeige zu erstatten.



05.02.2017
    Von wegen Winterruhe: Mulcharbeiten auf der Ostertalbahn

Von wegen Winterruhe! In den beiden letzten Wochen wurde maschinell die gesamte Strecke von Ottweiler bis Schwarzerden profilfrei gemulcht. In den kommenden Wochen folgen jetzt noch manuell Vegetationsarbeiten im Bereich der Brückenbauwerke.





01.02.2017

Rottenkraftwagen und Anhänger mit neuer Hauptuntersuchung wieder im Einsatz

Nach dem Fristablauf für den Schweren Rottenkraftwagen Klv 53-1 und den Anhänger Kla 03-1 wurden die beiden Fahrzeuge im vergangenen Jahr für die anstehende Hauptuntersuchung abgestellt.

Mehrere Wochen beschäftigte sich unsere Werkstattgruppe mit den beiden Fahrzeugen. Die technische Überarbeitung umfasste neben Motor, Luft- und  und Bremsanlage am Klv auch den Kran, der u.a. neue Hydraulikleitungen erhielt.

Am Anhänger wurde neben der Überarbeitung der Bremsanlage im Rahmen der Maßnahmen die Ladefläche komplett erneuert. Hier wurde an Stelle des bisherigen Holzbodens ein Belag aus Tränenblechen montiert, der sowohl den Witterungseinflüssen wie auch den Belastungen des Betriebes mehr entgegenzusetzen hat. Neue abnehmbare Rungen  auf beiden Längsseiten ergänzen die Ausstattung des Hängers sinnvoll.

Schließlich erhielten beide Fahrzeuge einen neuen Anstrich und neue Anschriftentafeln. Nach erfolgreicher Abnahme durch den Sachverständigen am 17.12.2016 konnten die Fahrzeuge nun Anfang Januar wieder in den Betrieb gehen.

Wieder eine erfolgreich abgeschlossene Maßnahme unser Werkstattgruppe, der für ihr Engagement erneut ein herzliches Dankeschön gebührt!
 

13.01.2017
    Stürmischer Jahresauftakt für die Ostertalbahn

Nach Durchzug des Sturms "Egon" gab es bereits Mitte Januar alle Hände voll zu tun. An insgesamt 7 Stellen entlang der Strecke hatte der Sturm zum Teil Bäume entwurzelt und Äste abgerissen. Im Rahmen einer Streckenfahrt wurden die umgestürzten Bäume und das Astwerk entfernt und die Gleis wieder profilfrei befahrbar gemacht.





01.01.2017
Sie wollten immer schon mit dem Lokführer auf den Führerstand?
Auch 2017 haben Sie bei uns die Möglichkeit dazu.

Schnuppern Sie in einem zweitägigen Kurs in den Betriebsdienst auf einer Diesellokomtive. Erleben Sie Eisenbahnbetrieb und -technik hautnah und aus einer ungewohnten Perspektive. Lernen Sie technische Einrichtungen im Eisenbahnbetrieb, die Sie schon immer interessiert haben, kennen und erfahren Sie mehr über ihre Bedienung und die Abläufe. Erfahren Sie mehr über die diversen Eisenbahnfahrzeuge und ihre spezifische Verwendung.

Nach einer theoretischen Einweisung mit Arbeits­schutz-Beleh­rung begleiten Sie an den beiden Kurs­tagen einen unserer Lok­führer beim Dienst auf einer Diesellokomotive. Dabei erhalten Sie Einblicke in den Betriebsdienst, die Zugvorbereitung und den Fahrbetrieb im Streckendienst an einem planmäßigen Betriebstag und können natürlich selbst mit Hand an­legen. Der Kurs endet mit der Übergabe der Teilnehmerbescheinigung.

In diesem Jahr stehen dafür die nachstehenden Termine zur Verfügung. Je Termin können maximal zwei Teilnehmer den Kurs buchen. So kann jeder Teilnehmer die gesamte Zeit intensiv erleben, denn im Streckendienst sind die Kursteilnehmer jeweils am zweiten Tag insgesamt rund 5 Stunden auf dem Führerstand. Die grünen Plätze sind noch frei, die roten Plätze sind bereits belegt:

30.April / 1.Mai


17. / 18. Juni


29. / 30. Juli


26. / 27. August


23. / 24. September


14. / 15. Oktober



Die grünen Plätze sind noch frei, die roten Plätze sind bereits belegt.

Und damit die Familie nicht ganz außen vor bleibt, erhalten bis zu vier Angehörige oder Freunde am Betriebstag freie Fahrt in allen Zügen mit einer Tageskarte und Tischreservierung im Gesellschaftswagen. Den Kurs gibt's übrigens auch als Geschenkgutschein mit einem Jahr Gültigkeit!


Hier können Sie das Infoblatt Schnupperkurs Ehrenlokführer Diesellok für 2017 downloaden


01.01.2017
Der Jahresfahrplan 2017 der Ostertalbahn ist da!
Fahrprpreise seit 2009 weiterhin stabil

Mit den Eröffnungsfahrten am Ostersamstag, 15.April 2017, zum Ostermarkt in Osterbrücken, insgesamt 15 planmäßigen Betriebstagen des Museumszuges, zwei Sonderzügen zu Veranstaltungen auf Burg Lichtenberg und unseren beliebten Nikolaus-Sonderzügen an fünf Tagen in der Adventszeit weist der Jahresfahrplan 2017 der Ostertalbahn wieder viele Möglichkeiten auf, die Ostertalregion von einer neuen Seite kennen zu lernen.

Zwei weitere gute Nachrichten haben wir für unsere Fahrgäste: die Fahrpreise für den Museumszug bleiben weiterhin unverändert auf dem Stand von 2009! Auch in 2017 gibt es wieder dieOstertalBahn-BONUS-Karte. Mit ihr sparen Sie bei mehrfacher Nutzung unserer Züge bares Geld: mit der BONUS-Karte erhalten Sie alle Fahrkarten der Ostertalbahn zum ermäßigten Preis! Und zwar in allen planmäßigen Museumszügen mit 50% und in allen Sonderzügen (auch Nikolaus-Sonderzüge) mit 25% Ermäßigung. Damit sparen zum Beispiel Familien bereits ab der zweiten Nutzung der Ostertalbahn bares Geld! Die Karte kostet einmalig 17,50 EUR und gilt für die gesamte Saison. Die Karte erhalten Sie beim ersten Kauf einer Fahrkarte bei unserem Zugpersonal.

Am Ostersamstag, 15. April geht's los mit unseren Saisoneröffnungsfahrten. Dann besteht die Möglichkeit, mit der Ostertalbahn den Ostermarkt in Osterbrücken im Ostertal zu besuchen.

Gleich zwei Sonderzuleistungen sind in diesem Jahr mit Ziel Burg Lichtenberg geplant. Am Sonntag, 21. Mai  fahren wir erstmals mit einem Sonderzug zum Burgfrühling. Das bereits traditionelle Mittelalter-Sommer-Spektakel ist am Sonntag, 25. Juni unser Ziel. Zu beiden Terminen fahren Sie mit dem Zug ab Ottweiler und können ab Schwarzerden den Bustransfer der Ostertalbahn nutzen. Bitte beachten Sie zu den beiden Sonderfahrten unsere Sonderveröffentlichungen ab März!
 
Das Team der Ostertalbahn freut sich, auch in diesem Jahr wieder viele interessierte Gäste begrüßen zu können.
01.01.2017
Sie suchen noch ein Geschenk - mal etwas anderes...?

Hier ist unser etwas andere Geschenk-Vorschlag: Schenken Sie Ihren Freunden oder Bekannten doch mal etwas Zeit! Zeit zum Erleben, zum Genießen. In einer etwas anderen Art. Schenken Sie Ihnen ein paar Stunden durch das Ostertal. Ja, durch das Ostertal! Im Gesellschaftswagen der Ostertalbahn, mit Tischreservierung, gemütlich bei Kaffee und Kuchen oder gekühlten Getränken, auf Wunsch mit einem Gläschen Sekt zum Empfang - eben Ostertal zum Genießen und Entspannen! Gerne darf die Fahrt bei Interesse auch mit einer Mitfahrt auf dem Führerstand verbunden werden.
Und dieses Geschenk packen wir für Sie in einen repräsentativen Geschenk-Fahrschein. Sie brauchen ihn nur noch zu überreichen. Vielleicht entscheiden Sie sich auch dazu, einfach mit zu kommen und selbst auch das Ostertal aus einer ganz neuen Perspektive zu genießen...


Beispiele für unsere Angebote:

Einzel-Rückfahrkarte mit Tischreservierung im Gesellschaftswagen
einschl. 1 Kännchen Kaffee und 1 Stck. Torte
13,00 EUR
Familien-Rückfahrkarte (max. 2 Erw. und 3 Kinder bis 14 J.) mit Tischreservierung im Gesellschaftswagen einschl. 1 Kännchen Kaffee oder 1 alkoholfreien Getränk und
1 Stck. Torte pro Person
30,00 EUR
Einzel-Tageskarte mit Führerstandsmitfahrt
bei allen Fahrten
34,50 EUR

Die Geschenk-Fahrscheine können an einem beliebigen planmäßigen Betriebstag ("Museumszugfahrten" s. Fahrplanseite) eingelöst werden.

Ihren Geschenk-Fahrschein erhalten Sie unkompliziert bei uns. Rufen Sie uns einfach an (06858 / 1465 oder 0171 / 9509783) und wir besprechen Art und Umfang mit Ihnen - genau abgestimmt auf Ihre Freunde, denen Sie eine Freude bereiten möchten.

 


OstertalBAHN aktuell - Archiv:  2016  •  2015  •  2014  •  2013  •  2012  •  2011  •  2010  •  2009  •  2008  •  2007

Seitenanfang 

Copyright der Bilder - soweit nicht anders angegeben - bei Reiner Kunz. 
Eine Verwendung der Fotos ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung und Quellenangabe gestattet!

Letzte Aktualisierung: 20.10.2017 - Webmaster: Reiner Kunz