OstertalBahn aktuell 2018

Neuigkeiten und Informationen 
helfende rund um die Ostertalbahn...


Stellen Sie sich Ihre Fahrstraße durch einen Klick auf die Weichenlaternen.

 

Startseite
Entrée • Home page

Aktuell
Actualités • News

Museumsbahn
Train musée •  Museum train

Wir über uns
Nos buts • About us

Fotoalbum
Galerie Photos • Picture Galery

Links
Liens • Links

Impressum + Datenschutzerklärung
Empreinte • Imprint

 



08.08.2018
Geschichte erleben: die OstertalBahn erinnert an die Sonderzüge "Deutsche Weinstraße"
Sonderzug »Rollende Weinprobe« startet am 10.November 2018

Nicht ohne Grund hat die OstertalBahn einen ozenblau/beige lackierten Umbau-Dreiachser in ihrem Museumszug. Historisches Vorbild dieses Fahrzeuges ist der Speisewagen des Sonderzuges „Deutsche Weinstraße“. Der Umbau von acht 3yg-Wagen der Bauart 835 durch die Deutsche Bundesbahn für den Sonderzug erfolgte 1967. Die Wagen dieses Sonderzuges waren einheitlich in der blau/beigen Sonderlackierung ausgeführt. Der Zug war im Bf Ludwigshafen beheimatet. Die Fahrzeuge wurden 1983 ausgemustert.

Der Zug "Deutsche Weinstraße" kam wiederholt auch auf der Ostertalbahn zum Einsatz. So verkehrte er am 15. Mai und am 11. Juni 1978 als Sonderzug von Schwarzerden nach Güls/Mosel. Dies war der historische Hintergrund für uns, einen solchen Wagen wieder als Gesellschaftswagen zu rekonstruieren. Zwischenzeitlich lam ein baugleicher Waggon dazu, so dass zwei 
dieser Gesellschaftswagen zur Verfügung stehen. Der zweite Waggon ist allerdings äußerlich in der Original-Farbe der Umbauwagen als 1.Klasse-Wagen hergerichtet.

Nach über 50 Jahren lassen wir die Geschichte dieser Züge auf der Ostertalbahn wieder aufleben. Gleichzeitig haben damit die Fahrgäste die Möglichkeit, die traumhaft natürliche Landschaft des Ostertals wieder in einem neuen Zusammenhang kennen zu lernen. 
 
Im Bahnhof Schwarzerden werden Sie mit einem Sekt empfangen. Bei der anschließenden Fahrt bis Haupersweiler haben Sie einen herrlichen Ausblick über das obere Ostertal und den Weiselberg. Auf der Haupersweiler Talbrücke bleibt der Zug stehen und Sie können den hereinbrechenden Abend über dem Ostertal bei einem deftigen „Viadukt-Imbiss“ genießen. Nach Anbruch der Dunkelheit fährt der Zug weiter talwärts bis zum Bahnhof Ottweiler, von wo aus er nach kurzer Wendezeit wieder nach Schwarzerden zurückfährt. Während der weiteren Fahrt stehen 7 – 8 Weiß-, Rot- und Rosé-Weine zur Verkostung bereit. Das Ganze wird begleitet mit Geschichten um den Wein, Live-Musik und Häppchen für zwischendurch.

Für die Veranstaltung stehen die beiden Gesellschaftswagen mit 80 Plätzen zur Verfügung. Deshalb ist unbedingt Voranmeldung und Vorauszahlung des Fahrpeises in Höhe von 30,- EUR/Person erforderlich. Anmeldungen sind möglich bis 31.10.2018 bei der Geschäftsstelle des AkO per Mail info-gs@ostertalbahn.de oder Tel. 06384 / 7991. 


28.06.2018
    Neues von der OstertalBahn
 
Zwischenzeitlich wurde der am Bf Schwarzerden angehängte Gleisanschluss der Fa. Diehl betrieblich stillgelegt. Das Unternehmen geht leider nicht davon aus, dass künftig für Anlieferungen über die Schiene Bedarf besteht. Dort war bisher der Museumszug der OstertalBahn zwschen den Betriebstagen abgestellt. Dieser muss nun im Bahnhofsbereich abgestellt werden, was aufgrund der beengten Gleiskapazitäten weitere Maßnahmen erforderlich machte.
 
So waren in einem
angemieteten Gleis im Bahnhof seit längerer Zeit Fremdfahrzeuge abgestellt. Nachdem das Mietverhältnis für dieses Abstellgleis nunmehr beendet wurde, wurde das Gleis heute geräumt. Die bisher dort abgestellten Fahrzeuge wurden durch das EVU Pfalzbahn mit 295 096-2 abgefahren.


Weiterhin hatte sich der Arbeitskreis Ostertalbahn (AkO) e.V. bereits im vergangenen Jahr entschieden, seine Sammlung von Bau- und Betriebsdienstfahrzeugen aufzulösen.

Mehrere Gründe waren dafür maßgebend: zum einen fehlen die personellen Kapazitäten bei ehrenamtlichen Helfern bei der Aufarbeitung und Erhaltung dieser Fahrzeuge. Die Folge waren zunehmend unansehnliche Fahrzeuge, z.B. durch nicht durchführbarere Aufarbeitung nach Vandalismusschäden und zunehmender Rostbefall. Dazu wurde über die Jahre festgestellt, dass seitens der Besucher kaum Interesse an der Sammlung bestand (außer z.B. am Eisenbahndrehkran, wenn man im Führerstand mitfahren durfte...).

Um trotzdem einen Erhalt der interessanten Fahrzeuge - ggf durch andere Museumsbahnen - zu ermöglichen, wurden bereits seit dem vergangenen Jahr besondere Exemplare wie der Bremsen-Unterrichtswagen, die Eichfahrzeuge, der Kranbelastungswagen, ein Kla, der Gleishublader VG 17 und zwei Wohn-Schlafwagen des Bauzuges öffentlich angeboten.

Leider fanden lediglich der Kla, die Wohn-Schlafwagen und der Gleishublader andere Interessenten. Vom Bremsen-Unterrichtswagen werden auch nur die Aggregat-Rahmen aus dem Inneren des Fahrzeuges von einem Interessenten übernommen. Der Waggon selbst und die anderen Fahrzeuge werden zerlegt und haben daher inzwischen ihren Weg in den "Wirtschaftskreislauf" antreten müssen. 
 

11.06.2018
Mit Zug und Bus zum Mittelaltermarkt auf Burg LIchtenberg
Bus-Transfer ab Schwarzerden. - Anmeldung erforderlich!

Auch in diesem Jahr bietet die OstertaBahn wieder die Möglichkeit eines Ausflugs mit Zug und Bus zum Mittalterlichen Sommermarkt auf Burg Lichtenberg. Am Sonntag, 24. Juni 2018, hat der Zug für angemeldete Teilnehmer in Schwarzerden Anschluss an einen Bustransfer, der Fahrgäste zur Burg bringt. Für die Fahrtteilnehmer werden im Zug für die Hin- und Rückfahrt Plätze reserviert.

Für diese Fahrt sind noch Buchungen möglich. Ab Ottweiler geht es um 11.20 Uhr los, ab Schwarzerden erfolgt ein Bustransfer zur Burg und rechtzeitig wieder zurück zur Rückfahrt ab 16.20 Uhr. Rückkehr in Ottweiler ist um 17.05 Uhr.

Anmeldung sind möglich unter "Mittelaltermarkt" per E-Mail an info-gs@ostertalbahn.de oder telefonisch unter 06821 / 501930.



11.06.2018
Kita-Abschlussjahrgang ging mit dem Zug auf Reisen 

Bereits seit Jahren eine schöne Tradition ist ein ganz besonderer Sonderzug auf der Ostertalbahn: Jedes Jahr vor den Sommerferien geht der Museumszug des Arbeitskreises mit Kindern der Freisener Kindertagesstätten auf eine ganz besondere Reise.

Eingeladen dazu sind jeweils die Abschlussjahrgänge der Kindergärten. Damit soll 
den Kindern der Abschied aus der Kita und der bevorstehende Wechsel in die Grundschule etwas "versüßt" werden. Und damit auch ein Lerneffekt mit der Veranstaltung verbunden ist, kaufen sich alle für 1,- EURO eine Fahrkarte. Da nehmen sich auch die mitreisenden Betreuer selbstverständlich als Vorbilder für die Kinder nicht aus.

Eingeladen zu der Fahrt hatten auch dieses Jahr wieder der Heimat- und Kulturverein Weiselberg (Oberkirchen) und der Arbeitskreis Ostertalbahn (AkO) e.V.  Mit auf die Reise gingen diesmal neben dem Vorsitzenden des Heimat- und Kulturvereins, Erwin Raddatz, auch die Ortsvorsteher Ernst Später (Schwarzerden)  und Franz-Josef Danneck (Haupersweiler).

Auch diesmal ging's wieder durch das Ostertal nach Ottweiler. Hier stellten sich die Gruppen der einzelnen Kitas nach dem Aussteigen zunächst auf dem Bahnsteig auf. Dann machten sich die Gruppen auf zu einem Rundgang durch die historischen Mauern der Stadt. 

Um die Mittagszeit ging's dann mit dem Zug wieder zurück nach Schwarzerden.



24.05.2018
Mit Fahrrad und Sonderzug ins Ostertal
E-Bike Ladestation in Osterbrücken wird eingeweiht.

Am Sonntag, 3. Juni 2018 lädt die Kreisstadt St. Wendel zu einer Familien-Radtour ins Ostertal ein. An diesem Tag wird in Osterbrücken die neue E-Bike-Ladestation der Kreisstadt St.Wendel mit einem kleinen Fest eingeweiht.

Die Tour startet um 10 Uhr auf dem Schloßplatz in St. Wendel. Von hier aus geht es für Groß und Klein per Rad in Richtung Werschweiler. Die Route führt anschließend über geteerte Wege durch Wiesen und Felder bis hin zum Bahnhof Dörrenbach. Um 11:30 Uhr startet dort der Museumszug, der Ostertalbahn, welcher alle Teilnehmer zur Endstation nach Osterbrücken bringen wird.

Nach drei Stunden Aufenthalt in Osterbrücken geht es um 15 Uhr mit der Ostertalbahn zurück. Ankunft in Dörrenbach ist um 15:30 Uhr, es besteht jedoch auch die Möglichkeit der Weiterfahrt nach Ottweiler. Am dortigen Bahnhof können die Teilnehmer anschließend mit dem Regionalexpress um 16:13 Uhr nach St. Wendel zurück fahren.

Wer an einer Teilnahme interessiert ist, sollte sich bis zum 28. Mai 2018 per Mail anmelden (yzeyer@sankt-wendel.de). Alle Fans der Ostertalbahn, die nicht an der Radtour teilnehmen möchten, können auf dem Weg von Dörrenbach nach Osterbrücken zusteigen. Eine Anmeldung hierfür ist nicht erforderlich. Der genaue Halteplan des Museumszuges lautet:

Hinfahrt ab Dörrenbach nach Osterbrücken:

11:30 ab Dörrenbach
11:36 ab Werschweiler
11:42 ab Niederkirchen
11:49 ab Marth
11:55 an Osterbrücken

Rückfahrt ab Osterbrücken nach Ottweiler:

15:00 ab Osterbrücken
15:05 an Marth
15:12 an Niederkirchen
15:18 an Werschweiler
15:24 an Dörrenbach
15:29 an Fürth (Ostertal)
15:38 an Ottweiler-Wingertsweiher
15:45 an Ottweiler Bahnhof Gleis 4


08.01.2018
Sie wollten immer schon mit dem Lokführer auf den Führerstand?
Auch 2018 haben Sie bei uns die Möglichkeit dazu.

Schnuppern Sie in einem zweitägigen Kurs in den Betriebsdienst auf einer Diesellokomtive. Erleben Sie Eisenbahnbetrieb und -technik hautnah und aus einer ungewohnten Perspektive. Lernen Sie technische Einrichtungen im Eisenbahnbetrieb, die Sie schon immer interessiert haben, kennen und erfahren Sie mehr über ihre Bedienung und die Abläufe. Erfahren Sie mehr über die diversen Eisenbahnfahrzeuge und ihre spezifische Verwendung.

Nach einer theoretischen Einweisung mit Arbeits­schutz-Beleh­rung begleiten Sie an den beiden Kurs­tagen einen unserer Lok­führer beim Dienst auf einer Diesellokomotive. Dabei erhalten Sie Einblicke in den Betriebsdienst, die Zugvorbereitung und den Fahrbetrieb im Streckendienst an einem planmäßigen Betriebstag und können natürlich selbst mit Hand an­legen. Der Kurs endet mit der Übergabe der Teilnehmerbescheinigung.

In diesem Jahr stehen dafür die nachstehenden Termine zur Verfügung. Je Termin können maximal zwei Teilnehmer den Kurs buchen. So kann jeder Teilnehmer die gesamte Zeit intensiv erleben, denn im Streckendienst sind die Kursteilnehmer jeweils am zweiten Tag insgesamt rund 5 Stunden auf dem Führerstand. Und damit die Familie nicht ganz außen vor bleibt, erhalten bis zu vier Angehörige oder Freunde am Betriebstag freie Fahrt in allen Zügen mit einer Tageskarte und Tischreservierung im Gesellschaftswagen.

9. / 10. Juni


21. / 22. Juli


18. / 19. August



Die grünen Plätze sind noch frei, die roten Plätze sind bereits belegt.


Hier können Sie das Infoblatt Schnupperkurs Ehrenlokführer Diesellok für 2018 downloaden


08.01.2018
Der Jahresfahrplan 2018 der Ostertalbahn ist da!
Fahrprpreise im zehnten Jahr unverändert

Mit den Eröffnungsfahrten am Ostersamstag, 31. März 2018, zum Ostermarkt in Osterbrücken beginnt der diesjährige Fahrkalender mit insgesamt 15 planmäßigen Betriebstagen des Museumszuges der OstertalBAHN. In der Adventszeit kommt natürlich auch der Nikolaus wieder zu unseren beliebten Nikolaus-Sonderzügen. Damit weist der Jahresfahrplan 2018 der OstertalBAHN wieder viele Möglichkeiten auf, die Ostertalregion von einer neuen Seite kennen zu lernen.

Zwei weitere gute Nachrichten haben wir für unsere Fahrgäste: die Fahrpreise für den Museumszug bleiben auch im zehnten JAhr nacheinander unverändert auf dem Stand von 2009! Auch in 2018 gibt es wieder dieOstertalBahn-BONUS-Karte. Mit ihr sparen Sie bei mehrfacher Nutzung unserer Züge bares Geld: mit der BONUS-Karte erhalten Sie alle Fahrkarten der Ostertalbahn zum ermäßigten Preis! Und zwar in allen planmäßigen Museumszügen mit 50% und in allen Sonderzügen (auch Nikolaus-Sonderzüge) mit 25% Ermäßigung. Damit sparen zum Beispiel Familien bereits ab der zweiten Nutzung der Ostertalbahn bares Geld! Die Karte kostet einmalig 17,50 EUR und gilt für die gesamte Saison. Die Karte erhalten Sie beim ersten Kauf einer Fahrkarte bei unserem Zugpersonal.

Das Team der Ostertalbahn freut sich, auch in diesem Jahr wieder viele interessierte Gäste begrüßen zu können.

08.01.2018
Sie suchen noch ein Geschenk - mal etwas anderes...?

Hier ist unser etwas andere Geschenk-Vorschlag: Schenken Sie Ihren Freunden oder Bekannten doch mal etwas Zeit! Zeit zum Erleben, zum Genießen. In einer etwas anderen Art. Schenken Sie Ihnen ein paar Stunden durch das Ostertal. Ja, durch das Ostertal! Im Gesellschaftswagen der Ostertalbahn, mit Tischreservierung, gemütlich bei Kaffee und Kuchen oder gekühlten Getränken, auf Wunsch mit einem Gläschen Sekt zum Empfang - eben Ostertal zum Genießen und Entspannen! Gerne darf die Fahrt bei Interesse auch mit einer Mitfahrt auf dem Führerstand verbunden werden.
Und dieses Geschenk packen wir für Sie in einen repräsentativen Geschenk-Fahrschein. Sie brauchen ihn nur noch zu überreichen. Vielleicht entscheiden Sie sich auch dazu, einfach mit zu kommen und selbst auch das Ostertal aus einer ganz neuen Perspektive zu genießen...


Beispiele für unsere Angebote:

Einzel-Rückfahrkarte mit Tischreservierung im Gesellschaftswagen
einschl. 1 Kännchen Kaffee und 1 Stck. Torte
13,00 EUR
Familien-Rückfahrkarte (max. 2 Erw. und 3 Kinder bis 14 J.) mit Tischreservierung im Gesellschaftswagen einschl. 1 Kännchen Kaffee oder 1 alkoholfreien Getränk und
1 Stck. Torte pro Person
30,00 EUR

Die Geschenk-Fahrscheine können an einem beliebigen planmäßigen Betriebstag ("Museumszugfahrten" s. Fahrplanseite) eingelöst werden.

Ihren Geschenk-Fahrschein erhalten Sie unkompliziert bei uns. Rufen Sie uns einfach an (06384 / 7991) und wir besprechen Art und Umfang mit Ihnen - genau abgestimmt auf Ihre Freunde, denen Sie eine Freude bereiten möchten.

 


OstertalBAHN aktuell - Archiv:  2017  •  2016  •  2015  •  2014  •  2013  •  2012  •  2011  •  2010  •  2009  •  2008  •  2007

Seitenanfang 

Copyright der Bilder - soweit nicht anders angegeben - bei Reiner Kunz. 
Eine Verwendung der Fotos ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung und Quellenangabe gestattet!

Letzte Aktualisierung: 23.07.2018 - Webmaster: Reiner Kunz